obuchpage 11-2.jpg

Coaching für Kreative.

Für wen und warum?

Als Kreativ- und Kulturschaffende*r zu arbeiten, bedeutet, sich in einem stetigen Spannungsfeld zu bewegen: 

Das nächste Drehbuch oder Konzept zu schreiben, Deadlines für die neue Kampagne einzuhalten, das Team zu motivieren, den beratungsresistenten Kunden zu überzeugen, das Vorsprechen oder Vorspiel zu absolvieren…

Das und viele weitere Szenarien sind Bestandteil des beruflichen und persönlichen Alltags von Menschen, die in der Kreativwirtschaft oder dem Kulturbereich tätig sind. Hinzu kommen vielfach existenzielle Sorgen und Ängste, Überforderungen, Fragen ob man im aktuellen Job richtig ist, usw.

Wann ist Coaching also das Richtige für mich? - Immer!

Besonders aber, wenn Sie sich mit folgenden tiefer gehenden Fragen und Gedanken beschäftigen: 

  • Ich würde gern mehr Selbstbewusstsein entwickeln. 

  • Ich habe nicht ausreichend Vertrauen in meine Fähigkeiten. 

  • Ich fühle mich überlastet / überfordert. 

  • Ich habe existenzielle Sorgen. 

  • Ich würde gern meine Kreativität steigern. 

  • Ich habe keinen Spaß mehr an meinem Job. 

  • Mir fehlt eine berufliche Perspektive. 

  • Ich fühle mich und meine Arbeit nicht wertgeschätzt. 

  • Ich fühle mich in meinem Team nicht mehr wohl. 

  • Wie gehe ich meine Projekte und Aufgaben an? 

  • Vor meinem Chef / meiner Chefin stehe ich nicht für meine Ideen ein. 

  • Ich brauche Struktur in meiner Arbeit und Unterstützung beim Sortieren meiner Ideen. 

  • Ich überlege mich selbstständig zu machen, weiß jedoch nicht, ob ich geeignet bin und wie ich anfangen kann. 

  • Ich fühle mich als Führungskraft von meinen Mitarbeiter*innen nicht anerkannt. 

  • Ich mag meinen Job, weiß aber nicht, wie ich mich erfolgreicher durch die Branche navigieren kann. 

Diese und viele weitere Szenarien sind Bestandteil meiner Arbeit mit Kreativen und Kulturschaffenden aus ganz unterschiedlichen Bereichen. 

Ich bin selbst seit über 30 Jahren in einem kreativen Umfeld (hauptsächlich im Filmbereich) tätig und verstehe die Diskrepanzen, zwischen denen sich Kreative und Kulturschaffende ständig bewegen, nur zu gut. Ich spreche ihre Sprache, kenne ihr Schaffensfeld, weiß um ihre Sehnsüchte und auch um die Ängste, ihren künstlerischen Selbstausdruck zu finden. Ich weiß, wie bedeutend Erfolge oder gelungene Projekte gerade für kreative Menschen sind. Und ich weiß auch, mit welcher Leidenschaft Hochleistungen erbracht werden und wie oft Ideen nicht oder vollkommen anderes umgesetzt werden. 

Als Systemischer Coach habe ich mit viel Herzblut in den letzten elf Jahren Menschen erfolgreich darin unterstützt, den Glauben an sich selbst wieder zu finden, ihre Kreativität zu steigern und ihr volles Potential zu entfalten.